Behandlung gegen Schwitzen | Hyperhidrose in Bonn

Unangenehme Schweißproduktion mindern

Wenn das Schwitzen im Alltag zu einer großen Belastung wird und man unter starken Schweißausbrüchen insbesondere im Bereich der Achseln, Hände, Füße und des Kopfs leidet, kann eine Injektions-Behandlung helfen. Schweißbildung ist grundsätzlich eine wichtige Funktion des Körpers, jedoch kann eine übermäßige Produktion auch ohne Hitze, die sogenannte Hyperhidrose, für die Betroffenen sehr unangenehm sein. In der Beta Aesthetic in Bonn wird diese Hyperhidrose mittels Spritze behandelt, welches den für die Schweißproduktion verantwortlichen Muskel hemmt. In einem persönlichen Beratungsgespräch bespricht Dr. med. Daniel Sattler mit Ihnen die Ursachen der übermäßigen Schweißproduktion, ermittelt die notwendige Menge für den gewünschten Bereich und erläutert Ihnen gerne den genauen Ablauf der Behandlung.

Kurze Fakten:

syringe Anästhesie:
lokale Betäubung möglich

Beschreibung

behandlung Behandlungsdauer:
30-60 Minuten
arbeitsfähig Arbeitsfähig:
voraussichtlich am Folgetag
—–
Gesellschaftsfähig:
voraussichtlich am Folgetag
sport Sport:
nach wenigen Tagen

Behandlung gegen Schwitzen - Hyperhidriose - Beta Ästhetik Bonn

Häufige Fragen Thema Behandlung gegen Schwitzen | Hyperhidrose

Hier finden Sie einen Ausschnitt der meistgestellten Fragen:

In welchen Fällen ist eine Behandlung zur Schweißminderung sinnvoll?

Wer zunehmend unter starken Schwitzen leidet und im Alltag dadurch eingeschränkt wird, kann in einem persönlichen Beratungsgespräch in der Beta Aesthetic Bonn ermitteln, ob eine Injektion eine sinnvolle Behandlung darstellt. Eine Hyperhidrose bedeutet, dass der Körper übermäßigen Schweiß produziert, ohne dass ausschlaggebende äußere Faktoren dazu beitragen. Die Injektion ist ein wirkungsvolles Mittel gegen diese Schweißproduktion und kann das Leiden der Betroffenen mindern.

Bei welchen Körperregionen ist eine Behandlung gegen Schwitzen möglich?

Besonders Achseln, Füße, Hände und auch der Kopf sind häufig von starkem Schwitzen betroffen. In welchem Bereich eine Injektion durchgeführt werden soll, besprechen Sie mit Dr. med. Daniel Sattler in einem persönlichen Beratungsgespräch in Bonn.

Wie lange dauert die Behandlung gegen Hyperhidrose/Schwitzen?

Die Behandlung dauert meist nicht länger als eine Stunde. An den Achseln oder Kopf ist die Injektion weitestgehend schmerzfrei und erfolgt normalerweise ohne Narkose. Für Hände und Füße empfiehlt sich aufgrund hoher Empfindlichkeit eine lokale Betäubung. Die Wirkung des Eingriffes tritt nach ungefähr zwei Wochen ein.

Ist ein stationärer Aufenthalt nach der Behandlung nötig?

Die Behandlung erfolgt normalerweise ambulant und mit einem geringen zeitlichen Aufwand.

Wie lange dauert die Regeneration nach einer Injektion gegen Schwitzen?

In den meisten Fällen erfordert die Injektion keine lange Regenerationszeit. Es sollte einige Tage auf Sport verzichtet sowie Reibung an der behandelten Stelle vermieden werden. Der Patient ist in den meisten Fällen schon nach kürzester Zeit wieder arbeits- sowie gesellschaftsfähig.

Wie teuer ist eine Injektion bei Hyperhidrose?

Der genaue Preis der Behandlung gegen das Schwitzen hängt von dem jeweilig betroffenen Körperareal sowie der notwendigen Menge der Injektion ab. In einem persönlichen Beratungsgespräch klärt Dr. med. Daniel Sattler gerne den Aufwand sowie den geschätzten Preis für die Behandlung der Hyperhidrose mit Ihnen ab.

Kann man das Schwitzen dauerhaft bekämpfen?

Die Injektion wirkt je nach Patient zwischen einem halben und einem Jahr. Jedoch kann jederzeit eine erneute Behandlung gegen das Schwitzen vorgenommen und somit die übermäßige Schweißproduktion dauerhaft eingeschränkt werden.

Ist die Behandlung gegen Schwitzen mit Risiken verbunden?

Die Behandlung erfolgt in den meisten Fällen ohne Narkose und ist weitestgehend risikofrei. Nur die Behandlung an Füßen und Händen ist etwas sensibler und es wird eine lokale Betäubung empfohlen. Insgesamt sind Injektionen größtenteils frei von Nebenwirkungen.

Die Beratung bei Herrn Dr. med. Daniel Sattler:

Die Beratung zur Behandlung gegen Schwitzen erfolgt im Zuge eines persönlichen Gesprächs mit Dr. med. Daniel Sattler in der Beta Aesthetic in Bonn. Er bespricht mit Ihnen, ob eine Hyperhidrose vorliegt, welche Ursachen sie besitzt und ob die Behandlung zur Schweißlinderung sinnvoll erscheint. Im Zuge des Vorgesprächs werden die betroffenen Bereiche ermittelt und die genauen Behandlungsoptionen erläutert. Ziel der Behandlung ist es, das Leiden der Patienten unter dem übermäßigen Schwitzen zu lindern und Ihnen einen uneingeschränkten Alltag zu ermöglichen.

Vorbereitung bei der Behandlung gegen Schwitzen | Hyperhidrose:

Bei der Injektion gegen Hyperhidrose handelt es sich um einen kurze, ambulante Behandlung, die in den meisten Fällen ohne Narkose erfolgt. Es erfordert somit keine komplizierte Vorbereitung. In dem Beratungsgespräch in der Beta Aesthetic in Bonn sollten die genauen Behandlungswünsche besprochen und persönliche Bedenken abgeklärt werden. Bei der verwendeten Injektion handelt es sich um einen gut erforschten Wirkstoff. Besonders durch die niedrige Dosierung bei ästhetischen Anwendungen ist die Behandlung risikoarm und verläuft meist ohne Nebenwirkungen. Bei einer Schwangerschaft oder unter Einnahme von Antibiotika sollte jedoch auf die Injektion verzichtet werden.

Wie verläuft die Behandlung gegen Hyperhidrose (Schwitzen):

Die Behandlung gegen Schwitzen erfolgt zumeist ambulant mit einer Dauer von ungefähr einer Stunde. Es ist somit kein stationärer Aufenthalt in der Beta Aesthetic in Bonn notwendig. In den meisten Fällen wird die Injektion ohne Narkose durchgeführt, jedoch variiert die genaue Behandlung je nach Areal. Hände und Füße gelten als eher schmerzhafte Bereiche und es empfiehlt sich eine lokale Betäubung.

Generell erfolgt die Behandlung der Schweißproduktion unter Einsatz der Injektion, welches die Übertragung von Nervenreizen hemmt. Der Wirkstoff wird im gewünschten Bereich nahe der Schweißdrüsen in die Haut injiziert. Somit werden die Nervenimpulse und dadurch die Schweißproduktion unterbunden. Die Wirkung der Injektion tritt normalerweise innerhalb von zwei Wochen nach der Behandlung ein.

Die Nachsorge der Behandlung gegen unangenehmes Schwitzen:

Die Injektion erfordert normalerweise keinen stationären Aufenthalt in der Beta Aesthetic in Bonn. Die Behandlung erfolgt ohne oder mit einer kurzen, lokalen Narkose, ist risikoarm und ohne Nebenwirkungen. Im Anschluss sollte eine Reibung der Haut des behandelten Körperbereichs vermieden werden. Außerdem wird empfohlen, ein paar Tage auf Sport sowie Saunagänge oder direkte Sonneneinstrahlung zu verzichten. Die genauen Bedingungen bespricht Dr. med. Daniel Sattler mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch in Bonn.

Der Effekt der Injektion hält ungefähr neun Monate an. Anschließend ist jederzeit eine erneute Anwendung möglich, um die übermäßige Schweißproduktion langfristig zu hemmen und das Leiden der von Hyperhidrose Betroffenen zu mindern.

female

Die Injektion als effektive Lösung gegen Schwitzen

Endlich habe ich eine Lösung gegen das starke Schwitzen gefunden! Mich hat das im Alltag sehr gestört. Bei der Beratung hat Dr. Sattler mir erklärt, dass man es mit der Spritze behandeln kann. Ich war zunächst kritisch, aber für jede Hilfe dankbar. Ich hätte nicht erwartet, dass es so effektiv ist! Direkt nach der Behandlung hat sich das Schwitzen gemindert und mir geht es viel besser! Ich hatte nicht erwartet, dass es möglich wäre, aber ich wurde positiv überrascht! Danke an Dr. Sattler und die Beta Aesthetic. Ich kann es nur jedem, der das gleiche Problem hat, ans Herz legen!

Thomas O.