Nasenkorrektur | Rhinoplastik in Bonn

Ästhetische und formgebende Korrektur der Nase

Die Nase ist ein signifikanter Bestandteil unseres Gesichts. Sobald die Proportionen der Nase zu markant sind, wirkt sich das auf den Gesamteindruck des Gesichts aus. Bei einer plastischen Nasenkorrektur (Rhinoplastik) in der Beta Aesthetic in Bonn werden Form und Größe der Nase so verändert, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht und die Proportionen der Gesichtszüge stimmig sind. Eine Nasenoperation kann durch eine Modellierung stattfinden und minimal-invasiv mit dem operativen Zugang durch eine Nasenöffnung oder befundbedingt mit einem kleinen Schnitt im Bereich des Nasensteges umgesetzt werden. Gerne informiert Sie der behandelnde Arzt, Herr Dr. med. Daniel Sattler, auf dem Gebiet der Rhinoplastik in einem ausführlichen Beratungsgespräch über die Behandlungsmöglichkeiten einer Nasenkorrektur in Bonn.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurze Fakten zur Nasenkorrektur | Rhinoplastik:

syringe Anästhesie:
Operation außschließlich während der Vollnarkose möglichBeschreibung
behandlung Behandlungsdauer:
Je nach Aufwand und Korrekturmaßnahmen ab einer Stunde
arbeitsfähig Arbeitsfähig:
nach ca. 2 bis 4 Tage
—–
Gesellschaftsfähig:
nach ca. 14 Tagen
sport Sport:
frühestens nach 14 Tagen

3D Animation: Nasenkorrektur | Rhinoplastik

x

Nasenkorrektur - Rhinoplastik Beta Plastische Chirurgie Bonn

Nasenanpassung Schönheitschirurgie Köln/Bonn

nasenkorrektur in bonn

nasenkorrektur beim Mann in bonn

Häufige Fragen zum Thema Nasenkorrektur | Rhinoplastik

Hier finden Sie einen Ausschnitt der meistgestellten Fragen:

Ab welchem Alter kann man eine Nasenkorrektur vornehmen lassen?

Eine Nasenkorrektur sollte man vornehmen, wenn der Patient ausgewachsen ist. Meist ist das Wachstum mit dem 16. bis 18. Lebensjahr vollendet. Ausnahmen gibt es im Falle einer traumatischen Verletzung der Nase im Kindesalter. Unter diesen Umständen wird meist sofort operiert.

Ist eine dicke Haut ein Problem bei einer Nasenkorrektur?

Eine dicke Haut kann ein Problem bei einer Nasenkorrektur darstellen, muss es aber nicht. Man kann eine dicke Haut chirurgisch ausdünnen und so ein weicheres Erscheinungsbild schaffen.

Welche Medikamente sollte man vor einer Nasenkorrektur nicht einnehmen?

Blutverdünnende Medikamente wie Aspirin oder Marcumar etc. sollten vor einer Operation nicht eingenommen werden, da diese das Nachblutungsrisiko erhöhen können.

Wann bildet sich überschüssige Haut nach einer Nasenkorrektur zurück?

Die Zurückbildung der überschüssigen Haut ist nach 12 Monaten abgeschlossen. Allerdings kann man bereits 4 Wochen nach dem Eingriff 80% des Ergebnisses sehen. Nach weiteren 3 Monaten sieht man die Entwicklung der letzten 20%, die das Ergebnis der Nasenkorrektur vollständig zeigen.

Wie lange ist die Nase nach dem Eingriff geschwollen?

Die größte Schwellung wird nach ca. einer Woche zurück gehen. Allerdings kommt es auch hierbei darauf an, welcher Teil der Nase operiert worden ist. Nach ca. 2 Wochen ist man wieder gesellschaftsfähig. Ganz abgeschwollen und verheilt ist die Nase ca. nach 4-6 Wochen.

Welche Art der Betäubung wird bei einer Nasenkorrektur in Bonn angewandt?

Kleine Nasenkorrekturen können in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Bei aufwendigeren Eingriffen wird eine Allgemeinanästhesie mit einer zusätzlichen Lokalanästhesie verwendet.

Wie lange sollte man die Nase nach der Operation tapen?

Die Nase wird ca. eine Woche lang direkt nach dem Eingriff getaped. Das Tape wirkt ähnlich wie ein Kompressionsstrumpf und lässt Schwellungen weniger zu. In einigen Fällen und je nach Schwellung kann das Tape auch länger getragen werden.

Wann kann man nach einer Nasenkorrektur wieder mit Sport anfangen?

Nachdem die Fäden gezogen wurden kann man ab der ersten Woche wieder anfangen leichten Sport (z.B. Ergometer) zu treiben. Alle erschütternden Sportarten oder Sport, bei dem das Risiko einer Verletzung der Nase besteht, sollte man möglichst vermeiden und erst nach ca. 4 Wochen ausüben.

Die Beratung bei Herrn Dr. med. Daniel Sattler:

Die Beratung zu einer Nasenkorrektur in Bonn (Rhinoplastik) beinhaltet eine ganz individuelle Analyse der Nase durch statische Hilfsmittel wie Fotos und durch dynamische Eindrücke (Analyse der Mimik des Patienten). Mit Hilfe der Simulation (Morphing) können die Patienten einen lebensechten Eindruck der geplanten Nasenform gewinnen. Im Voraus ist es dafür wichtig, dass die Wünsche des Patienten berücksichtigt werden und gemeinsam festgestellt wird, welche Merkmale als störend empfunden werden. Der Patient sollte sich Gedanken über Wünsche und Ziele machen: Wie sieht eine optimale Nase für Sie aus? Was denken sie bezüglich der Veränderung der Nasenform?

Vorbereitung bei einer Nasenkorrektur | Rhinoplastik:

Die Vorbereitung ist ebenso wichtig wie die Operation, Behandlung und Nachsorge. Bei den Operationsvorbereitungen müssen alle Aspekte der Patientensicherheit und des Operateurs berücksichtigt werden. Neben der obligatorischen Voruntersuchung, bei der auch die Nasenschleimhäute und Atemwegsfunktionen überprüft werden, müssen die einzelnen individuellen Risiken besprochen werden, die bei einer Nasenkorrektur auftreten können. Hierbei sollte der Patient den Arzt über Erkrankungen, mögliche Allergien, Medikamenteneinnahmen oder Unverträglichkeiten ausreichend informieren.

Bei Patienten mit empfindlichen Schleimhäuten wird empfohlen zwei bis drei Wochen vor dem Eingriff eine pflegende Nasensalbe oder Nasentropfen zu verwenden. Bestimmte Medikamente (blutverdünnende Medikamente) wie Aspirin oder Thomapyrin sollten bis zu 3 Wochen vor der Operation nicht mehr eingenommen werden. Zudem sollte bis zu zwei Tage vor der Operation im besten Fall kein Alkohol mehr getrunken werden.

Wie verläuft die Behandlung einer Nasenkorrektur in Bonn (Rhinoplastik)

Nasenkorrekturen können aus ganz unterschiedlichen Gründen vorgenommen werden. Nicht nur ästhetische Gesichtspunkte, sondern auch funktionelle Störungen können ein Grund für einen Eingriff an der Nase darstellen. Hierbei gibt es verschiedene Nasenbereiche, die operiert werden können. Dazu zählen alle inneren und äußeren Teile der Nase. Der Ablauf und die Technik einer OP hängt davon ab, ob eine Korrektur einer Schiefnase oder einer Höckernase zu Grunde liegt oder ob der Patient eine Nasenspitzenkorrektur oder eine Nasenverschmälerung wünscht. Bei der Behandlung werden zwei Techniken unterschieden: die Nasenkorrektur ohne OP und die operative Nasenkorrektur.

Bei einer Nasenkorrektur ohne OP kann eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure zu einer lokalen Auffüllung bestimmter Nasenbereiche dienen. Hiermit kann ein Nasenhöcker kaschiert werden und Asymmetrien ausgeglichen werden. Zudem ist der Einsatz durch Injektion zur gezielten Lähmung von bestimmten Muskelpartien möglich, um eine optische Verlängerung der Nase zu erzielen. Bei einer operativen Nasenkorrektur werden Knochen, Knorpel und Gewebe mit feinen Instrumenten abgetragen und so bearbeitet, dass die gewünschte Form entsteht. Hierbei sind Nähte erforderlich. Eine operative Nasenkorrektur kann mit der geschlossenen oder offenen Technik durchgeführt werden. Die geschlossene Technik beschreibt den Eingriff durch die Nasenlöcher. Somit muss kein Schnitt durch die Außenhaut erfolgen. Bei der offenen Technik wird die Nase unter der Nasenspitze mit einem chirurgischen Schnitt durch die Haut geöffnet. Der Vorteil der offenen Technik liegt in der verbesserten Erreichbarkeit und Sichtbarkeit der inneren Strukturen.

Die Nachsorge bei einer Nasenkorrektur | Rhinoplastik

Ein kurzer stationärer Aufenthalt ist nach einer Nasen-OP üblich, um eventuelle postoperative Komplikationen besser vermeiden zu können. Nach dem Eingriff und einer damit verbundenen Vollnarkose sollte der Patient ca. 24 Stunden lang Bettruhe wahren. Zusätzlich werden Tamponaden in den Nasenlöchern platziert, damit leicht auftretende Blutungen direkt gestoppt werden können. In manchen Fällen wird ein Nasengips angebracht (Tape), der die Nase stabilisieren soll. Dieser wird nach ca. einer Woche wieder entfernt. Zudem können kühlende Auflagen die Schwellung der Nase vermindern. Um einen gesunden und schnellen Heilungsprozess gewährleisten zu können, sollte sich der Patient an einige Verhaltensregeln erinnern. Bis die Schwellungen abgeklungen sind, sollte der Patient möglichst in Rückenlage und mit erhöhtem Kopf schlafen. Die Nase darf nicht geschnäuzt werden, bei Schnupfen sollte lediglich mit einem Taschentusch vorsichtig getupft werden. Wenn der Patient niesen muss, kann der Druck in der Nase verringert werden, wenn der Mund dabei geöffnet wird.

In den ersten Wochen nach der OP sind starke körperliche Aktivitäten sowie heiße Duschen untersagt. Zudem sollte starke Sonneneinstrahlung und das Tragen einer Brille vermieden werden. Die Einnahme von Medikamenten, wie Schmerzmitteln sollte nur nach Absprache mit dem Arzt erfolgen.

female

Mehr als dankbar für die „neue“ Nase

Meine Nase hat mich schon seit klein auf gestört. Ich habe sie immer als zu groß und unförmig wahrgenommen und mich auf Bildern immer unwohl gefühlt! Ich habe lange mit mir gehadert, mich zu einer Operation durchzuringen. Aber jetzt bin ich mehr als glücklich, mich für die Nasenkorrektur in Bonn in der Beta Aesthetic entschieden zu haben. Ich wurde super beraten und mir wurden alle Bedenken vorab genommen. Dr. Sattler hat sich wirklich Zeit genommen, mir meine Ängste zu nehmen. Mit dem Ergebnis bin ich wirklich durchweg zufrieden. Ich fühle mich viel wohler. Die Nase, die mich jahrelang gestört hat, sieht endlich so aus, wie ich sie immer haben wollte!

Julia E.

female

Glücklich über Nasen OP

Ich habe mich immer für meine Nase geschämt. Sie hat einfach das Gesamtbild gestört und war immer meine größte Problemzone. Über eine Schönheitsoperation habe ich lange nachgedacht und mich dann für die Behandlung bei Dr. Sattler entschieden – zum Glück! Die Behandlung war super, die Betreuung einwandfrei und das Ergebnis ist perfekt. Ich bin so dankbar für diese Veränderung und für die tolle Unterstützung in der Beta Aesthetic!

Daniela F.