Austausch der Brustimplantate

Professioneller Implantatwechsels in Köln/Bonn

Ein wohlgeformter Busen steht für Weiblichkeit und gilt somit als verbreitetes Schönheitsideal. Daher ist die Brustvergrößerung eine sehr beliebte Schönheitsoperation. Jedoch wird einige Zeit nach dem Eingriff manchmal ein Wechsel der Brustimplantate nötig. Einige Patientinnen wünschen sich im Nachhinein eine andere Form oder Größe der Brust, aber auch Gewichtsschwankungen können einen Implantat Austausch erforderlich machen. Die Brustgröße sowie -form soll sich den veränderten Proportionen des Körpers anpassen, damit ein ästhetisches und stimmiges Gesamtbild entsteht. Des Weiteren gibt es medizinische Gründe für einen Wechsel der Brustimplantate. Kommt es zu einer Verhärtung der Gewebekapsel, einer sogenannten Kapselfibrose, oder zu einem Verrutschen des Implantats, kann ein Austausch unumgänglich werden.

In der Beta Aesthetic erfolgt der Wechsel eines Brustimplantats unter Einhaltung höchster medizinischer Standards, sodass ein zufriedenstellendes Ergebnis, unabhängig von den Beweggründen für den Austausch, sichergestellt werden kann. Ziel des Implantatwechsels in Bonn ist es, dass sich die Patientin anschließend wieder rundum wohl in Ihrem Körper fühlen kann.

Kurze Fakten zum Implantatwechsel:

syringe Anästhesie:
Operation außschließlich während der Vollnarkose möglich

Beschreibung

behandlung Behandlungsdauer:
1-2 Stunden
arbeitsfähig Arbeitsfähig:
nach etwa einer Woche
—–
Gesellschaftsfähig:
nach etwa einer Woche
sport Sport:
nach etwa fünf Wochen

Brustimplantate wechseln - Beta Plastische Chirurgie Bonn

Häufige Fragen zum Thema Wechsel eines Brustimplantats

Hier finden Sie einen Ausschnitt der meistgestellten Fragen:

Welche Gründe gibt es für den Wechsel des Brustimplantats?

Es gibt vielfältige Beweggründe für den Implantataustausch. Manche sind individuell, aber in einigen Fällen ist der Wechsel aus medizinischer Sicht nötig. Wenn eine Patienten Schmerzen verspürt, das vorherige Brustimplantat verschoben oder abgesunken ist oder es zu einer Kapselfibrose kommt, ist ein Austausch oftmals unumgänglich. Aber auch persönliche Präferenzen können sich mit der Zeit ändern, sodass sich Patientinnen nach einiger Zeit eine neue Größe oder Form der Brust wünschen. Auch eine starke Gewichtsveränderung kann einen Implantataustausch nötig machen, damit wieder ein ästhetisch stimmiges Gesamtbild des Körpers hergestellt wird.

Ist der Wechsel der Brustimplantate risikoreich?

Der Wechsel des Brustimplantats wird in der Beta Aesthetic in Bonn unter Einhaltung höchster medizinischer Standards durchgeführt, sodass sämtliche Risikofaktoren minimiert werden. Dennoch lassen sich mögliche Nebenwirkungen bei keinem operativen Eingriff gänzlich ausschließen. Insbesondere Infektionen, Nachblutungen oder Schwellungen können nach einer Operation auftreten. Die richtige Nachsorge hilft allerdings dabei, diesen Problematiken vorzubeugen. Jede Brustvergrößerung birgt zudem das Risiko einer Kapselfibrose, dieses wird aber durch die modernen medizinischen Möglichkeiten stark gesenkt.

Muss ein Brustimplantat nach einem bestimmten Zeitraum wieder gewechselt werden?

Durch die hohen medizinischen Standards heutzutage ist ein Implantatwechsel grundsätzlich nicht mehr nötig. Früher wurde alle zehn Jahre ein solcher Austausch empfohlen. Heute ist dieser Eingriff nur nötig, wenn medizinische Komplikationen oder persönliche Beweggründe den Wechsel bedingen. In der Regel halten die modernen Implantate ein Leben lang.

Was ist nach dem Implantataustausch in Bonn zu beachten?

Nach dem Wechsel des Brustimplantats in der Beta Aesthetic in Bonn empfiehlt es sich, einen speziellen Stütz-BH zu tragen. Die Patientin muss etwa eine Woche Schonzeit einplanen. Auf Sport und körperliche Anstrengungen sollte etwa fünf Wochen verzichtet werden. Außerdem ist die richtige Wundpflege essenziell.

Wie wird im Fall einer Kapselfibrose das Brustimplantat gewechselt?

Sollte der Implantataustausch auf Grund einer Kapselfibrose notwendig sein, muss im Zuge der Behandlung zusätzlich das Kapselgewebe sorgfältig entfernt werden. Daher beansprucht der Eingriff in diesem Fall mehr Zeit als eine Behandlung aus ästhetischen Gründen.

Entstehen durch den Wechsel des Implantats zusätzliche Narben?

Der Wechsel des Brustimplantats in Bonn wird narbenschonend durchgeführt. Der behandelnde Arzt nutzt in der Regel die Narbe der vorangegangenen Behandlung, sodass keine zusätzliche Narbe entsteht.

Welche Kosten fallen bei einem Wechsel an?

Es lässt sich kein pauschaler Preis für einen Implantatwechsel in Bonn nennen. So unterschiedlich die Beweggründe für einen Wechsel sind, so unterschiedlich sind auch die konkreten Behandlungsabläufe. Dr. med. Daniel Sattler bespricht die Kostenzusammensetzung Ihres Implantatwechsels im persönlichen Gespräch in Bonn mit Ihnen.

Die Beratung bei Herrn Dr. med. Daniel Sattler:

Vor dem Austausch der Brustimplantate erfolgt eine ausführliche Beratung. Im Zuge eines persönlichen Gesprächs in Bonn klärt Dr. med. Daniel Sattler zunächst Ihre Beweggründe für den Implantatwechsel. Liegt ein medizinisches Problem vor, wird dieses zunächst untersucht. Sollte der Austausch aus persönlichen Gründen und ästhetischen Präferenzen gewünscht werden, wird zunächst ermittelt, ob der Implantatwechsel die geeignete Methode zur Erfüllung Ihrer optischen Wünsche darstellt. Anschließend erläutert der Facharzt Dr. med. Daniel Sattler Ihnen die Behandlungsabläufe, mögliche Risikofaktoren, sowie die korrekten Nachsorgemaßnahmen.

Eine ausführliche Kommunikation zwischen Patientin und Arzt bildet die nötige Basis für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Die Behandlung in Bonn zielt darauf ab, Ihre persönlichen Bedürfnisse zu erfüllen, sodass Sie sich wieder rundum wohl in Ihrem Körper fühlen können.

Vorbereitung bei einem Wechsel der Implantate:

Nachdem Ihre Ausgangssituation ausführlich im Beratungsgespräch ermittelt wurde und Sie sich für den Implantataustausch entschieden haben, werden Sie einen Termin für die Behandlung festlegen. Zwei Wochen vor diesem sollten Sie auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente verzichten. Auch Nikotin und Alkohol sind vor einem operativen Eingriff zu meiden, da sie die Wundheilung erschweren können.

Wie verläuft die Behandlung:

In der Regel erfolgt der Wechsel des Brustimplantats unter Vollnarkose und im Zuge eines kurzen stationären Aufenthalts in der Beta Aesthetic in Bonn. Der Schnitt wird meist unter der Brust gesetzt. Um zusätzliche Narben zu vermeiden, wird die Narbe der vorherigen Brustoperation genutzt. Meist befinden sich die Schnitte in der natürlichen Brustfalte und sind mit einem BH gut zu verdecken. Zunächst wird das alte Implantat entfernt. In einem nächsten Schritt wird das neue Implantat eingesetzt. Der Behandlungsablauf bei einem Implantataustausch auf Grund einer Kapselfibrose variiert hingegen. In diesem Fall muss das Kapselgewebe sorgfältig entfernt werden, sodass dieser Eingriff etwas zeitintensiver ist als der Wechsel aus ästhetischen Gründen.

Der genaue Ablauf des Wechsels eines Brustimplantats hängt somit von Ihren individuellen Beweggründen oder Beschwerden ab. Dr. med. Daniel Sattler erläutert Ihnen die genaue Verfahrensweise im Zuge des Beratungsgespräches. Das Ziel jeder Behandlung in Bonn ist es, Ihren persönlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, sodass Sie sich im Anschluss an den Eingriff wieder rundum wohl in Ihrem Körper fühlen können.

Die Nachsorge der neuen Implantate:

Die richtige Nachsorge im Anschluss an den Implantatwechsel in Bonn ist essenziell für ein zufriedenstellendes Ergebnis des Eingriffs. Dr. med. Daniel Sattler erläutert Ihnen die Stufen des Heilungsprozesses ausführlich vor der Behandlung in der Beta Aesthetic. Die Patientin bekommt nach dem Wechsel des Brustimplantats einen speziellen Stütz-BH. Dieser sollte einige Wochen nach der Behandlung getragen werden. Zudem ist der Brustbereich dringend zu schonen. Allgemein ist eine Ausfallzeit von etwa einer Woche einzuplanen. Auf Sport und körperliche Anstrengung sollte etwa fünf Wochen verzichtet werden. Der Heilungsprozess wird im Zuge von Nachuntersuchungen überprüft. Die gründliche Hygiene und Pflege unterstützt die Wundheilung. Durch die richtige Nachsorge kann der Heilungsverlauf begünstigt werden. Das endgültige Ergebnis ist in der Regel einige Monate nach der Behandlung in Bonn sichtbar.

Ziel des Implantataustauschs ist es, die Wünsche der Patientin zu realisieren, Beschwerden zu lindern und dazu beizutragen, das Körpergefühl der Patientin zu verbessern. Unabhängig von den Beweggründen für den Implantatwechsel dient die Behandlung dazu, die Lebenssituation der Patientin langfristig zu verbessern und das Wohlbefinden im eigenen Körper steigern.

female

Die richtige Entscheidung – danke an Dr. Sattler und das Team!

Ich hatte vor fünf Jahren meine Brustvergrößerung. Jedoch habe ich über die Jahre stark an Gewicht verloren, sodass das Gesamtbild nicht mehr stimmig war. Vor einer erneuten Operation hatte ich große Hemmungen. Jedoch hat mich Dr. Sattler bestens bezüglich des Implantatwechsels beraten! Ich habe mich von Anfang an verstanden und gut aufgehoben gefühlt! Also habe ich mich entschieden, den Wechsel in der Beta Aesthetic durchzuführen. Und es war definitiv die richtige Entscheidung. Dr. Sattler und das Team haben mich während des gesamten Prozesses gut betreut und ich bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. Ich bin sehr dankbar und fühle mich endlich wieder wohl!

Verena Schneidersmann