Männerbrust | Gynäkomastie beim Mann

Hilfe bei einer vergrößerten Brust

Wenn sich die Brust eines Mannes durch überschüssiges Drüsengewebe vergrößert und eine weibliche Form annimmt, spricht man medizinisch von der Gynäkomastie. Diese Veränderung der männlichen Brust kann für den Betroffenen zu einer großen psychischen Belastung werden, da die „Männerbrust“ gesellschaftlich oftmals ein Tabuthema darstellt. Die Gynäkomastie ist abzugrenzen von der „Pseudogynäkomastie“, bei der Fetteinlagerungen die Brustvergrößerung bedingen und das Problem oftmals durch eine Gewichtsabnahme zu lösen ist. Die klassische Gynäkomastie wird durch einen Überschuss an Drüsengewebe verursacht. Dieser kann die Folge von Hormonschwankungen sein, weshalb die Problematik besonders häufig in der Pubertät auftaucht. Oft bildet sich die Brust von allein wieder zurück. Bleibt die „Männerbrust“ jedoch bestehen, wünschen sich die Betroffenen meist Hilfe, da der Verlust des maskulinen Äußeren das Schönheitsempfinden stark beeinträchtigen kann.

In der Beta Aesthetic in Bonn kann die Gynäkomastie behandelt werden, indem das Drüsengewebe entfernt und somit eine männliche Brustform wiederhergestellt werden kann. Ziel der operativen Entfernung der Gynäkomastie ist es, dem Patienten sein Wohlbefinden und Selbstbewusstsein zurückzugeben.

Kurze Fakten zum Eingriff beim Mann:

syringe Anästhesie:
in der Regel unter Vollnarkose
behandlung Behandlungsdauer:
ca. 1-3 Stunden
arbeitsfähig Arbeitsfähig:
nach etwa einer Woche
—–
Gesellschaftsfähig:
nach etwa drei Tagen
sport Sport:
nach etwa drei Wochen

3D Animation: Männerbrust | Gynäkomastie

x

Männerbrust - Gynäkomastie - Beta Plastische Chirurgie Bonn

Häufige Fragen zum Thema Männerbrust

Hier finden Sie einen Ausschnitt der meistgestellten Fragen:

Was genau ist eine Gynäkomastie?

Bei der Gynäkomastie vergrößern sich die Brustdrüsen des Mannes, sodass die männliche Brust eine weibliche Form annimmt. Der Überschuss an Drüsengewebe führt zu einer vergrößerten Brust.

Wie entsteht die Gynäkomastie?

Durch hormonelle Schwankungen kann es zu einem Überschuss an Drüsengewebe und somit zu der Gynäkomastie kommen. Häufig tritt diese in der Pubertät auf und klingt oftmals von allein wieder ab. Die Gynäkomastie kann jedoch auch auf eine Erkrankung hinweisen oder die Folge bestimmter Medikamente oder des Konsums von Drogen sowie Anabolika sein. Die Gründe für die Entstehung der Gynäkomastie sind vielfältig und müssen vorab im persönlichen Beratungsgespräch in Bonn abgeklärt werden.

Welche Behandlungsmöglichkeiten der Gynäkomastie gibt es?

Die klassische Gynäkomastie, bei der die veränderte Brustform über einen langen Zeitraum bestehen bleibt, lässt sich operativ in der Beta Aesthetic in Bonn behandeln. Dazu wird das überschüssige Drüsengewebe entfernt und die männliche Form der Brust wiederhergestellt.

Für wen eignet sich eine Behandlung der Gynäkomastie?

Die Gynäkomastie ist abzugrenzen von der „Pseudogynäkomastie“, bei der Fetteinlagerung die Ursache der vergrößerten Brust darstellt. In diesem Fall reicht oftmals eine Gewichtsabnahme, gegebenenfalls keine eine Fettabsaugung (Liposuktion) durchgeführt werden. Die klassische Gynäkomastie tritt häufig bei Jugendlichen in der Pubertät auf. In diesem Fall bildet sie sich jedoch meist von allein zurück. Eine Behandlung empfiehlt sich für langfristig Betroffene der Gynäkomastie, bei denen eine Krankheit ausgeschlossen werden kann und bei denen sich die Problematik nicht von allein wieder zurückbildet.

Ist die Behandlung der Gynäkomastie mit Risiken verbunden?

Jeder operative Eingriff ist mit gewissen Risiken verbunden. Die Behandlung der Gynäkomastie erfolgt in der Regel unter Vollnarkose in der Beta Aesthetic in Bonn. Dabei werden höchste medizinische Standards eingehalten und somit sämtliche Risikofaktoren minimiert. Die richtige Nachsorge spielt ebenfalls eine bedeutende Rolle, um Infektionen zu vermeiden. Mögliche Begleiterscheinungen sind Blutergüsse oder ein vorübergehendes Taubheitsgefühl der Brust.

Wird die Brust nach der Behandlung der Gynäkomastie ihre ursprüngliche, männliche Form zurückerlangen?

Das Ziel der Behandlung der Gynäkomastie in Bonn ist es, die gewünschte Optik im Sinne des Patienten zu erzielen. Damit ein zufriedenstellendes Ergebnis garantiert werden kann, ist der ausführliche Austausch mit Dr. med. Daniel Sattler hinsichtlich Ihrer individuellen ästhetischen Erwartungen essenziell.

Bleibt das Ergebnis der Entfernung des Drüsengewebes dauerhaft erhalten?

In der Regel bietet die Behandlung der Gynäkomastie eine langfristige Entfernung der störenden Brust. Sollten jedoch erneut Beschwerden auftreten und sich das Drüsengewebe wiederholt vergrößern, kann problemlos ein weiterer Eingriff zu Behandlung der Gynäkomastie in Bonn vorgenommen werden. Das Ziel ist es, den Betroffenen ein langfristiges Wohlbefinden im eigenen Körper zu ermöglichen.

ie teuer ist die Behandlung der Gynäkomastie?

Es lässt sich kein pauschaler Preis für die Behandlung einer Gynäkomastie nennen. Die Ausprägung und somit auch der Aufwand des Eingriffes können stark variieren. Die Behandlung richtet sich nach den jeweiligen Beschwerden des Patienten und hat zum Ziel, ein zufriedenstellendes Ergebnis in dessen Sinne zu erzielen. Somit ist jeder Eingriff individuell. Die Kostenzusammensetzung bespricht Dr. med. Daniel Sattler im Zuge Ihres persönlichen Beratungsgesprächs in Bonn mit Ihnen.

Was ist nach der Behandlung der Gynäkomastie in Bonn zu beachten?

Nach der operativen Behandlung der Gynäkomastie wird eine Kompressionsweste angelegt, welche die Schwellungen mindert und die Haut an die Korrektur anpasst. Auf Sport und körperliche Anstrengung ist einige Wochen zu verzichten, besonders Belastungen im Brustbereich sind zu vermeiden. Die richtige Wund- und Narbenpflege ist ebenfalls essenziell. Somit sollte UV-Einstrahlung für mindestens ein halbes Jahr vermieden werden. Das endgültige Ergebnis ist erst einige Zeit nach der Behandlung der Gynäkomastie in Bonn sichtbar.

Die Beratung bei Herrn Dr. med. Daniel Sattler:

Vor einem operativen Eingriff in Bonn findet eine ausführliche Beratung im Zuge eines persönlichen Gesprächs mit dem Facharzt Dr. med. Daniel Sattler statt. Zunächst wird festgestellt, ob es sich bei Ihren Beschwerden um eine klassische Gynäkomastie handelt. Für eine „Pseudogynäkomastie“ ist entweder eine Gewichtsabnahme oder eine Fettabsaugung (Liposuktion) die geeignetere Methode. So muss vorerst ausgeschlossen werden, dass es sich bei der vergrößerten Brust um eine Folge vermehrter Fetteinlagerung handelt. Liegt eine Gynäkomastie, also ein Überschuss an Drüsengewebe, vor, besprechen Sie mit Dr. med. Daniel Sattler die Behandlungsmöglichkeiten. Ihre individuellen ästhetischen Erwartungen stehen im Fokus der Behandlung in Bonn. Der ausführliche Austausch schafft somit die Basis für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Dr. med. Daniel Sattler klärt Sie hinsichtlich der Abläufe, Risiken und richtigen Nachsorgemaßnahmen auf.

Vorbereitung bei einer Gynäkomastie:

Der operative Eingriff erfolgt in der Regel unter Vollnarkose in der Beta Aesthetic in Bonn. Die Patienten sollten vorab etwa vierzehn Tage auf die Einnahme blutverdünnender Medikamente verzichten. Auch der Konsum von Nikotin oder Alkohol ist zu vermeiden oder zu reduzieren, da diese Substanzen die Wundheilung nach der Behandlung beeinträchtigen können. Dr. med. Daniel Sattler berät Sie hinsichtlich der genauen Vorgaben und Anweisungen, mit denen Sie sich auf die operative Behandlung der Gynäkomastie in Bonn vorbereiten können.

Wie verläuft die Behandlung:

Die Behandlung der Gynäkomastie erfolgt in der Regel unter Vollnarkose. Eine sehr geringe Ausprägung der Gynäkomastie kann in seltenen Fällen auch mit einer örtlichen Betäubung im Dämmerschlaf erfolgen. Normalerweise kann der Eingriff ambulant durchgeführt werden, in manchen Fällen empfiehlt sich jedoch eine stationäre Aufnahme in der Beta Aesthetic für eine Nacht. Die Behandlung beansprucht je nach Ausmaß und Aufwand etwa eine bis zu drei Stunden. Das genaue Verfahren variiert in Abhängigkeit der individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten.

Dr. med. Daniel Sattler bespricht die genauen Abläufe vorab mit Ihnen. Das Entfernen des überschüssigen Drüsengewebes erfolgt durch einen Einschnitt, der meist am Brustwarzenhof erfolgt und dadurch narbenschonend verläuft. Ziel ist es, Narben vorzubeugen und die Durchblutung der Brustwarze zu erhalten. Anschließend wird die Wunde mit selbstauflösenden Fäden vernäht und ein komprimierender Verband angelegt.

Die Nachsorge:

Die richtige Nachsorge ist für ein zufriedenstellendes Ergebnis der Behandlung der Gynäkomastie ebenso essenziell wie der Eingriff selbst. Dr. med. Daniel Sattler bespricht bereits vorab mit Ihnen die korrekten Maßnahmen zur Wundversorgung und Narbenpflege. Grundsätzlich wird nach der Operation in Bonn ein Kompressionsverband angelegt, der Schwellungen mindert. Dieser sollte einige Zeit nach der Behandlung getragen werden. Zudem ist auf körperliche Anstrengung, insbesondere im Brustbereich, für einige Zeit zu verzichten. Sport ist nach etwa vier Wochen wieder möglich. Die Narben sollten für bis zu sechs Monaten keiner UV-Strahlung ausgesetzt werden. Die gründliche Nachsorge im Anschluss an die Behandlung der Gynäkomastie unterstützt das endgültige Ergebnis. Dieses ist erst einige Zeit nach dem operativen Eingriff in Bonn sichtbar, hält jedoch in der Regel dauerhaft an. Die Brust wirkt maskulin und Körper und Geist des Patienten können wieder in Einklang miteinander sein. Somit wird den Patienten langfristig ihr Wohlbefinden im eigenen Körper zurückgegeben, wodurch sich das Selbstbewusstsein und das gesamte Lebensgefühl verbessert.

female

Dankbar für die Hilfe

Für mich war die Brustvergrößerung eine echte Belastung. Als ich erfahren habe, dass es sich um eine Krankheit handelt, die man behandeln kann, war ich sehr erleichtert. Ich bin auf Dr. Sattler durch eine Empfehlung aufmerksam geworden, und habe mich in der Beratung direkt wohlgefühlt. Mir wurde zugehört und mein Problem sehr ernst genommen. Ich bin Dr. Sattler und dem Team sehr dankbar für die Hilfe. Durch die Behandlung fühle ich mich endlich wieder wohl. Der Ablauf war unkompliziert, professionell und transparent. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und bin mit dem Ergebnis super zufrieden!

Jonas K.