Coronavirus (COVID-19): Beta Aesthetic bleibt geöffnet

Update Coronavirus (COVID-19): unsere Maßnahmen und Sicherheitsvorkehrungen

Stand 12.02.2021

Coronavirus in Bonn

Ihre Gesundheit hat höchste Priorität: Sicherheitsstandards und -maßnahmen

Für uns hat die Gesundheit und Sicherheit unserer Patienten und Patientinnen ebenso wie die unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen allerhöchste Priorität. Wir behandeln grundsätzlich unter höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards. Dabei passen wir unsere Maßnahmen stets an und optimieren sie hinsichtlich aktueller Erfordernisse.

Zu unserem grundsätzlichen Behandlungskonzept gehört die ausführliche Vorsorge, innerhalb der wir den Gesundheitszustand unserer Patienten sicherstellen. Daher wird jeder Patient eine Woche vor seinem Eingriff für die OP-Vorbereitungen gesehen. Im Labor können wir die OP-Fähigkeit feststellen, Nasen- und Rachenabstriche schließen resistente Krankenhauskeime aus. Im Zuge eines ausführlichen Anästhesiegesprächs wird jeder Patient ausführlich über alle wichtigen Faktoren aufgeklärt. Auch über das Behandlungsvorgehen erfolgt eine detaillierte Aufklärung. Mit Vorher-Nachher-Fotos, ggf. 3D-Animationen und Videos veranschaulichen wir die Prozesse für Sie. Durch eine individuelle Fotodokumentation der Körperregionen lässt sich der Eingriff besonders präzise und bildhaft planen. Für uns ist es besonders wichtig, auf jeden Wunsch einzugehen und gleichzeitig Sie aktiv mit in den Behandlungsverlauf einzubeziehen. Am Morgen der Operation erfolgt ein COVID-19-Antigenschnelltest, ebenso wie vor dem Betreten der Station ein Schnelltest durchgeführt wird. Ein Besuch auf der Station der Beta Klinik ist nur mit einem negativen Antigenschnelltestergebnis möglich.

Durch diese informierenden und gesundheitsbezogenen Maßnahmen gewährleistet Dr. Sattler und sein Team in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie auch in Zeiten einer Pandemie einen höchstmöglichen Standard zur Sicherheit aller Patienten.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen zudem jederzeit Rede und Antwort, falls Sie Bedenken, Fragen oder Unsicherheiten bezüglich Ihres Eingriffs haben sollten.

Stand 28.08.2020

Die Beta Aesthetic hat geöffnet und wir sind uneingeschränkt für unsere Patienten und Patientinnen da. Nach wie vor beachten wir dabei selbstverständlich alle geltenden Schutzvorkehrungen und achten jederzeit auf eine Optimierung unserer Maßnahmen, um jegliches Infektionsrisiko bestmöglich zu minimieren. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie unserer Patienten und Patientinnen hat für uns allerhöchste Priorität.

Zudem bieten wir Ihnen Blut-Schnelltests, mit denen in kürzester Zeit sowohl eine Infektion als auch die Bildung von Antikörpern, die auf eine vergangene Infektion hindeuten, nachgewiesen werden können.

Über alle Änderungen, Neuerungen und die aktuellen Reglungen informieren wir Sie schnellstmöglich und mit höchster Transparenz.

Unsere bestehenden Maßnahmen:

  • Ein zentraler Eingang für alle Patienten der Beta Klinik
  • Intensivierung der Desinfektionsmaßnahmen und höhere Bestellmenge an Desinfektionsmitteln und Mundschutz
  • Ein Aufgang (A) in der Tiefgarage, keine Seiteneingänge
  • keine Besucher auf den Stationen
  • Ausschließlich Patienten Einzelzimmer
  • Temperaturmonitoring aller stationärer Patienten mindestens 2x täglich
  • Kittelpflege, Handschuhe, Mundschutz und alle weiteren Maßnahmen der Isolationspflege
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes von 1,5 m
  • ständiger Austausch mit dem Gesundheitsamt Bonn
  • die Möglichkeit, einen Schnelltest durchzuführen, mit dem eine vorliegende oder auch eine vergangene Infektion nachgewiesen werden kann

Unsere bestehenden Richtlinien:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Hände
  • Öffnen der Türen mit Ellenbogen
  • Einhalten der Husten- und Niesregeln
  • Tragen eines Mund-Nasen-Schutz

Wir danken für Ihr Verständnis, Ihre Solidarität und die gegenseitige Rücksicht. Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit.

Stand 06.04.2020, 08:00 Uhr

Die aktuelle Corona-Krise bringt stetig Veränderungen und Anpassungen mit sich. In der Beta Aesthetic ist es uns zum einen wichtig, auf diese Neuerungen jederzeit schnellstmöglich zu reagieren und diese zu übernehmen und gleichzeitig auch transparent gegenüber unserem Team und unseren Patienten zu agieren. Daher sind wir bemüht, Sie über alle Neureglungen umgehend auf dem Laufenden zu halten. Um ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Besucher der Beta Klinik und der Beta Aesthetic zu gewährleisten, sind wir auf gemeinsame Solidarität und die Akzeptanz der Maßnahmen von allen Seiten aus angewiesen.

Neuerung in Bezug auf das Tragen chirurgischer Masken:

Das RKI hat die Informationen rund um das Tragen einer Schutzmaske angepasst und verweist darauf, dass ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine anderweitige textile Barriere dem Fremdschutz dienen kann. Das heißt, es werden Tröpfchen abgefangen und das Risiko, andere Personen anzustecken, wird verringert. Ein Eigenschutz ist nicht gewährleistet.

Da die Infektion zum Teil unbemerkt bleibt und ohne Symptome verläuft, kann das Tragen eines MNS somit vorsorglicher Schutz sein, das Übertragungsrisiko zu vermindern. Daraus ergibt sich in der Beta Klinik:

  • das Tragen einer Maske ist nicht verpflichtend, aber zum Schutz der Mitmenschen empfohlen
  • gerade bei engem Kontakt mit Patienten kann vorsorglich eine Maske getragen werden
  • mit den Masken wird aufgrund geringen Bestands sparsam umgegangen

Des Weiteren ersetzt das Tragen keineswegs unsere bisherigen Richtlinien, die nach wie vor umgesetzt werden. Wir sind darauf angewiesen, dass diese von allen Mitarbeitern und Patienten unabhängig vom Tragen eines MNS eingehalten werden:

Unsere bestehenden Richtlinien:

  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Hände
  • Öffnen der Türen mit Ellenbogen
  • Einhalten der Husten- und Niesregeln

Auch unsere verschärften Sicherheitsmaßnahmen bleiben nach wie vor bestehen und tragen zum Schutz aller Gäste der Beta Klinik und Beta Aesthetic bei:

Unsere bestehenden Maßnahmen:

  • Ein zentraler Eingang für alle Patienten der Beta Klinik
  • Fiebermessen jedes Patienten vor dem Betreten der Klinik
  • Intensivierung der Desinfektionsmaßnahmen und höhere Bestellmenge an Desinfektionsmitteln und Mundschutz
  • Ein Aufgang (A) in der Tiefgarage, keine Seiteneingänge
  • keine Besucher auf den Stationen
  • Isolation der Patienten in Einzelzimmern
  • Doppelzimmer bleiben frei
  • Temperaturmonitoring aller stationärer Patienten mindestens 2x täglich
  • bei Verdacht: Kittelpflege, Handschuhe, Mundschutz und alle weiteren Maßnahmen der Isolationspflege
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes
  • Home-Office für Verwaltungstätigkeiten
  • ständiger Austausch mit dem Gesundheitsamt Bonn

Wir danken für Ihr Verständnis, Ihre Solidarität und wünschen Ihnen beste Gesundheit.

Stand 29.03.2020, 17:00 Uhr

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. In der Beta Aesthetic und der gesamten Beta Klinik sind wir in der aktuellen Corona-Krise stets bemüht, unsere Sicherheitsvorkehrungen anzupassen und für einen höchstmöglichen Schutz unserer Mitarbeiter und Patienten zu sorgen.

Nach wie vor bleibt die Beta Aesthetic für alle anfallenden Behandlungen geöffnet, Nachsorgetermine und geplante Operationen werden wie gehabt durchgeführt. Dabei steht Ihre Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle. Es gibt derzeit keine Hinweise auf eine COVID-19 Infektion im direkten oder entfernten Zusammenhang mit Patienten oder Mitarbeitern der Beta Klink. Selbstverständlich bleiben wir bezüglich aller tagesaktuellen Beschlüsse stets informiert.

Dabei ist uns Transparenz besonders wichtig und wir wollen Sie stets über die Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Darüber hinaus verstehen wir dies als Leitfaden und bitten Sie, sich bei einem Besuch in der Beta Aesthetic an diesen Richtlinien zu orientieren.

Aktuelle Maßnahmen der Beta Klinik

  • Ein zentraler Eingang für alle Patienten der Beta Klinik
  • Fiebermessen jedes Patienten vor dem Betreten der Klinik
  • Intensivierung der Desinfektionsmaßnahmen und höhere Bestellmenge an Desinfektionsmitteln und Mundschtuz
  • Ein Aufgang (A) in der Tiefgarage, keine Seiteneingänge
  • keine Besucher auf den Stationen
  • Isolation der Patienten in Einzelzimmern
  • Doppelzimmer bleiben frei
  • Temperaturmonitoring aller stationärer Patienten mindestens 2x täglich
  • bei Verdacht: Kittelpflege, Handschuhe, Mundschutz und alle weiteren Maßnahmen der Isolationspflege
  • Einhaltung des Sicherheitsabstandes
  • Home-Office für Verwaltungstätigkeiten
  • ständiger Austausch mit dem Gesundheitsamt Bonn

Grundsätzliche Richtlinien

Wir sind darauf angewiesen, dass sich alle Mitarbeiter und Patientinnen an die vorgegebenen Richtlinien halten.

  • Mindestabstand von 1,5 Metern
  • Regelmäßiges Desinfizieren der Hände
  • Öffnen der Türen mit Ellenbogen

Stand 19.03.2020, 13:00 Uhr

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Wir nehmen die aktuelle Corona-Krise sehr ernst, wollen Ihnen aber versichern: wir sind und bleiben für Sie da. Die Gesundheit unserer PatientInnen und unserer MitarbeiterInnen hat bei uns jederzeit allerhöchste Priorität. In der Beta Aesthetic behandeln wir grundsätzlich unter höchsten Hygiene- und Sicherheitsstandards. Darüber hinaus haben wir in der aktuellen Zeit des Coronavirus zusätzliche Maßnahmen ergriffen.

Alle Patienten und Patientinnen betreten das Gebäude der Beta Klinik momentan durch einen einzigen Eingang. Dabei wird direkt bei Eintritt in die Praxis bei jeder Person Fieber gemessen. Wir wollen sämtliche Risikofaktoren ausschließen. Potentiell Erkrankten wird somit der Zutritt verwehrt. Dies gilt dem Wohl aller unserer Patienten. Wir bitten um Ihr Verständnis, aktuell mit Erkältungssymptomen von einem Besuch in der Beta Klinik und der Beta Aesthetic abzusehen. Gerne können Sie uns bei Bedenken vorab telefonisch kontaktieren und wir finden gemeinsam eine alternative Lösung.

Grundsätzlich bleibt die Beta Aesthetic geöffnet. Sollten bei Ihnen Nachsorgetermine anstehen, werden diese selbstverständlich wie gehabt stattfinden. Patienten und Patientinnen, die aktuell in Behandlung sind, können diese ohne Bedenken weiterführen. Wir kontaktieren Sie vorab telefonisch, um mit Ihnen den weiteren Behandlungsverlauf zu besprechen.

Unter Einhaltung aller nötigen Maßnahmen garantieren wir einen reibungslosen und sicheren Ablauf. Dies gilt auch für bereits geplante Operationen. Sie können Ihren Operationstermin ganz normal wahrnehmen.

Auch vor diesen Behandlungen besprechen wir Ihre individuelle Situation per Telefon persönlich mit Ihnen.

Sollten Sie beispielsweise zu einer Risikogruppe gehören, bieten wir Ihnen in dieser besonderen Situation alternativ die Behandlung sonntags an. Mit diesen zusätzlichen Terminen ermöglichen wir Risikopatienten eine isolierte Betreuung und somit ein zusätzliches Maß an Sicherheit.

Wir wollen, dass Sie sich während Ihres Aufenthalts in der Beta Aesthetic stets gut aufgehoben und sicher fühlen. Daher nehmen wir die aktuelle Situation sehr ernst, ergreifen notwendige Maßnahmen und bieten Ihnen bestmögliche Alternativen. Generell lässt sich sagen, dass in der Beta Klinik kein erhöhtes Risiko besteht. Von den zu Zeit 76 bestätigten Fällen des Corona Virus in Bonn stehen keine im direkten oder entfernten Zusammenhang mit der Beta Klinik. Das Angebot unserer gesamten Klinik betrifft für gewöhnlich in keinem Bereich die Betreuung von COVID19 Patienten. Wir verfügen über keine Intensivstation und haben aktuell auch nicht mit Überlastungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu kämpfen.

Wir wünschen Ihnen beste Gesundheit und stehen Ihnen bei allen Unsicherheiten, Bedenken oder Fragen jederzeit zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns einfach unter plastische-chirurgie@dr-daniel-sattler.com.