Halsstraffung Bonner Bogen

Halsstraffung Bonner Bogen

Ästhetische Halsstraffung bei Dr. med. Daniel Sattler

Im Zuge des natürlichen Alterungsprozesses erschlafft die Haut, da sie an Elastizität verliert. Das ist normal und lässt sich in den meisten Fällen auch nicht vermeiden. Jedoch ist häufig gerade der Halsbereich betroffen, wo der Hautüberschuss und die Erschlaffung deutlich sichtbar sind und von den Betroffenen meist als störend wahrgenommen werden. Es entsteht in einigen Fällen der Eindruck eines Doppelkinns.

Das Gleiche gilt bei altersunabhängigen Fettansammlungen im Bereich der Halspartie. Wenn diese sich genau dort ansetzen, kann ebenfalls ein häufig als unästhetisch empfundenes Doppelkinn entstehen, das den gesamten Halsbereich formlos erscheinen lässt.

In beiden Fällen kann eine Halsstraffung am Bonner Bogen helfen, den Hals wieder schlanker und glatter und damit insgesamt proportional harmonischer wirken zu lassen. Dabei kommen verschiedene Behandlungsmethoden in Frage.

Lässt sich ein Doppelkinn bei der Halsstraffung am Bonner Bogen entfernen?

Im Rahmen einer Halsstraffung am Bonner Bogen kann ein Doppelkinn entfernt und ein Hautüberschuss der Halspartie nachhaltig gestrafft werden. Die Behandlung eignet sich für Betroffene, die unter der Optik ihrer Hals- und Kinnpartie leiden und diese sich nicht durch eine Gewichtsabnahme beeinflussen lässt.

Eine reine Straffung erfolgt meist über einen Schnitt unterhalb des Kinns. Dabei wird der Halsmuskel umgeformt und der Hals so „geliftet“. Eine andere Methode ist das Herausschneiden schlaffer Haut, das bei einem deutlichen Hautüberschuss empfehlenswert ist. Hierfür wird ein Schnitt unterhalb der Ohren gesetzt.

Wenn ein deutlicher Fettüberschuss vorhanden ist, der das Doppelkinn bedingt, kann die Halsstraffung mit einer Liposuktion kombiniert werden und so ein deutlich schlankeres und zugleich glatteres Ergebnis erzielt werden.

Ist bei einem Halslifting mit Risiken oder Begleiterscheinungen zu rechnen?

In der Regel handelt es sich bei der Halsstraffung am Bonner Bogen um eine risikoarme, ambulant durchführbare Behandlung. Begleiterscheinungen, mit denen in den ersten Tagen nach dem Eingriff zu rechnen ist, sind Schwellungen und leichte Blutergüsse. Diese sind jedoch unbedenklich und klingen normalerweise auch schnell und von allein wieder ab.

Für einen optimalen Heilungsprozess empfiehlt sich eine Schonzeit von etwa ein bis zwei Wochen, in denen eine aufrechte Liegeposition optimal ist, um das Ergebnis zu unterstützen. Die richtige Wundpflege und Versorgung ist entscheidend, um Narben vorzubeugen. Auf Sport sollte einige Wochen verzichtet werden, da der Körper nach einem operativen Eingriff ausreichend Regenrationszeit benötigt.

Nachdem die Schwellungen abgeklungen sind, ist das endgültige Ergebnis sichtbar, das – bei ausgewogener Lebensweise und stabilem Gewicht – langfristig erhalten bleibt.

Wenn Sie sich für eine Halsstraffung am Bonner Bogen interessieren und gerne mehr über die Möglichkeiten dieses Eingriffs erfahren würden, kontaktieren Sie uns. Dr. med. Daniel Sattler ist behandelnder Facharzt der plastischen und ästhetischen Chirurgie und Experte auf dem Gebiet des Halsliftings. Gemeinsam finden Sie die für Sie geeignete Vorgehensweise, mit der Sie Ihr Schönheitsempfinden und dadurch Ihre gesamte Lebensqualität nachhaltig verbessern können.