Halsstraffung NRW

Halsstraffung NRW

Halslifting in Nordrhein-Westfalen

Wenn Sie sich für ein Halslifting in Nordrhein-Westfalen interessieren, ist eine Behandlung bei Dr. med. Daniel Sattler eine nahgelegene Adresse für höchste medizinische Standards im Bereich plastischer und ästhetischer Chirurgie. Als Experte und Spezialist auf dem Gebiet der Halsstraffungen liegt sein Fokus auf zufriedenstellenden Ergebnissen ganz im Sinne des Patienten.

Für die Halsstraffung in NRW kommen verschiedene Behandlungsmethoden in Frage, je nachdem, welche Ursache dem formlosen Hals oder „Doppelkinn“ zugrunde liegen.

Was passiert bei einem Halslifting?

Für die verschiedenen Ursachen sind verschiedene Vorgehensweisen der Halsstraffung in NRW geeignet.

Die dezentere Version des Halsliftings erfolgt über einen circa 5 cm langen Schnitt unterhalb des Kinns. Dabei wird der Halsmuskel umgeformt, wodurch der Hals insgesamt gestrafft und „geliftet“ wird.

Wenn hingegen ein starker Hautüberschuss besteht, ist die umfassendere Methode häufig die geeignetere Vorgehensweise. Hierbei erfolgt der Schnitt unterhalb der Ohren. Dies ermöglicht das Herausschneiden schlaffer Haut, die durch den Alterungsprozess oder nach einer starken Gewichtsabnahme auftreten kann.

Bei starken Fettansammlungen und hartnäckigen Depots im Bereich der Halspartie ist häufig eine Kombination aus Halsstraffung und Liposuktion die beste Option. Bei dieser Methode kann zunächst überschüssiges Fett gezielt abgesaugt und die Haut an Hals und Kinn anschließend gestrafft werden.

Der Eingriff erfolgt in der Regel unter Vollnarkose, aber ambulant, sodass Patienten die Klinik direkt im Anschluss wieder verlassen dürfen. Nach der Operation ist eine Schonzeit von etwa ein bis zwei Wochen einzuplanen. Innerhalb dieser empfiehlt sich eine aufrechte Liegeposition, die das Ergebnis bestmöglich unterstützt. Auf Sport sollte einige Wochen verzichtet werden. Um Narben vorzubeugen, ist die richtige Wundversorgung wichtig. Das Ergebnis wird sichtbar, sobald die operationsbedingten Schwellungen im Halsbereich abgeklungen sind.

Halsstraffung NRW: darauf sollten Sie bei der Wahl des plastischen Chirurgen achten

Wenn Sie sich für eine Halsstraffung in NRW interessieren, sollten Sie zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen. Innerhalb dessen können Sie herausfinden, ob der behandelnde Arzt zu Ihnen passt und Sie sich im Setting wohlfühlen.

Dr. med. Daniel Sattler nutzt das erste persönliche Gespräch dafür, genau auf die Wünsche der Patienten einzugehen und sie bestmöglich über die Optionen, Vorgänge und auch eventuelle Risiken aufzuklären. Eine vertrauensvolle Basis zwischen Arzt und Patient sind für einen zufriedenstellenden Behandlungsprozess unerlässlich. Nur wenn Vorstellungen und Erwartungen genau kommuniziert werden, kann ein optimales Ergebnis im Sinne des Patienten erzielt werden.

Daher sollten Sie darauf achten, dass der behandelnde Facharzt auf Ihre Fragen und Anmerkungen eingeht, alle Faktoren der Behandlung offen kommuniziert und auch hinsichtlich bestehender Risikofaktoren sowie Kosten, Finanzierungsmöglichkeiten und co. transparent ist.

Für ein erstes Beratungsgespräch bei Dr. med. Daniel Sattler können Sie uns gerne über das Kontaktformular schreiben und einen Termin vereinbaren.