Biokompatibilität

Verträglichkeit dank professioneller Fremdmaterialien

In der Medizin bezeichnet man Fremdmaterialien, die im direkten Kontakt mit lebenden Gewebe keinen negativen Einfluss ausüben, als biokompatibel. Besonders wichtig sind hierbei Unterspritzungsmaterialien wie und Implantate (z. B. Hyaluronsäure und Silikonkissen). Da diese für einen langen Zeitraum in direktem Kontakt mit dem menschlichen Gewebe stehen, sollten sie keine Abwehrreaktion hervorrufen.