Mamillenplastik Beta Aesthetic Bonn

Brustwarzenrekonstruktion

Die Mamille beschreibt das pigmentierte Areal an der Brustspitze, in den die Milchgänge der Brustdrüsen enden. Die Mamille ist vom Warzenhof umgeben, der medizinisch „Areola Mammae“ genannt wird. Die Mamillenplastik beschreibt somit die Technik eine Brustwarze zu rekonstruieren oder zu korrigieren. Nach Tumoroperationen wird die Brustwarze und der Warzenhof oftmals entfernt. Durch eine Transplantation oder eine Lappenplastik kann eine rekonstruierte Brust somit wiederhergestellt werden. Aber auch angeborene Fehlbildungen wie Schlupfwarzen, Hohlwarzen oder Flachwarzen können mit Hilfe der Brustwarzenrekonstruktion behoben werden, um das eigene ästhetische Empfinden der Patienten und Patientinnen wieder zu verbessern.